Das Smartphone drei Monate lang nutzen, ohne es aufzuladen – Was klingt wie ein Traum, könnte bald Realität werden. Denn Forscher der Universitäten Michigan und Cornell arbeiten aktuell an einem regelrechten Super-Akku. Er soll die Laufzeit von Smartphones und Laptops erheblich verlängern.

Die Forschergruppe hat ein Material entdeckt, das ohne dauerhafte Stromzufuhr trotzdem leistungsstark bleibt. Diese sogenannten Multiferroika bestehen aus mindestens zwei Materialien, von denen eines magnetische und das andere elektrische Eigenschaften aufweist. Werden Materialien mit diesen beiden Eigenschaften in Akkus verbaut, wird kein konstanter Stromzufluss mehr gebraucht.

Wie die Forscher herausfanden, bildet sich zwischen diesen beiden Materialien eine Art magnetischer Film mit wechselnder positiver und negativer Ladung. Der Akku steht sozusagen ständig unter Strom. Aus diesem Grund reichen schon kleine Stromimpulse aus, um das Gerät am Laufen zu halten.

Der Akku könnte so mit nur einem Ladevorgang mehrere Monate halten. Bis der Super-Akku in Serie geht, wird es allerdings noch etwas dauern. Denn die Entwicklung befindet sich zurzeit noch in einem sehr frühen Stadium.


0 Gedanken zu “Forscher entwickeln revolutionären Super-Akku”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.